Shirouma-Dake nach Ōgisawa

Nun sind wir endlich in den Japanischen Alpen! Via Hakuba gings nach Sarukura wo diese 4-tägige Wanderung begann. In diesen 4 Tagen durchschritten wir das Schneefeld Daisekkei = „grosses Schneetal“ (wie treffend…), erklommen die Gipfel von 3 der 100 berühmtesten Berge Japans (Shirouma-Dake 2932m ü. M., Goryū-Dake 2814m ü. M. und Kashimayariga-Dake 2889m ü. M.), schliefen in 3 japanischen Berghütten, übten uns im Klettern und wurden wiedermal nass. Und das alles in 38.4 km und 2900 Höhenmetern. (Namen der Berghütten: Hakuba-Sanso, Karamatsu-dake Choujou-Sanso, Kiretto-Goya)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.