Yonago – Kitakyūshū

Immer der Westküste entlang des Japanischen Meeres gings von Yonago bis nach Shimonoseki, ganz im Westen von Honshū. Für die 450 km haben wir 7 Tage benötigt. Der Küstenwind machte uns zeitweilig etwas das Leben schwer, doch entschädigte die wunderschöne Landschaft für die Strapazen. Die extra Kilometer zum Izumo Taisha Schrein, den Susa Hornfelsen und dem Motonosumi-Inari Schrein waren besonders lohnenswert.
Durch den Fussgängertunnel, welcher unter der Kanmon Meerenge hindurchführt, gings von Shimonoseki nach Kyūshū, der südlichsten der vier Hauptinseln Japans.

One thought on “Yonago – Kitakyūshū”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .